logo
Home
Die Methode
TT in der Pflege
Ausbildung
Praktizierende
Fördermitglieder
LehrerInnen
Regionalvertreter
Praxisgruppen
Kurskalender
Kongresse/Veranst.
Presse / Funk
Warum Mitglied werde
Studien
Kontakt-Formular
Aufnahmeantrag
Interessante Links
Impressum

 

 

Die Methode ....      Was ist TT? 

 

 

 

  

Die Methode

 

Therapeutic Touch (TT)…

 

ist eine sanfte Heilmethode, die in Nordamerika sehr bekannt ist und sich dort seit vielen Jahren als unterstützende Pflegemaßnahme in Krankenhäusern und Kliniken etabliert hat.

Entwickelt wurde Therapeutic Touch (TT) Anfang der 1970er Jahre von Dr. Dolores Krieger, einer Krankenschwester und Professor Emeritus an der New York University, und Dora Kunz, einer Heilerin und Hellsichtigen.

Therapeutic Touch ist eine moderne Version mehrerer uralter Heilmethoden, unter anderem des Handauflegens. Es entstand basierend auf der Annahme, dass alle Lebewesen komplexe Energiefelder sind und dass jeder Mensch die natürliche Fähigkeit hat, menschliche Energien zu lenken. Bei einer Therapeutic Touch Anwendung ist der Fokus darauf gerichtet, ein energetisches Gleichgewicht wieder herzustellen und den freien Energiefluss in Mensch und Tier anzuregen.

 

Es gibt bereits eine Vielzahl an Forschungsarbeiten, wissenschaftlichen Studien, Dissertationen

und klinischen Erfahrungen bezüglich Therapeutic Touch.

 

Diese Arbeiten befassen sich u.a. mit

·         der Veränderung von Anspannung und Stress

·         Entspannungsreaktionen

·         der Veränderung in der Wahrnehmung von Schmerz

·         der Wundheilung

·         der Aktivierung der Selbstheilungskräfte

·         dem Immunsystem

 

Eine Kombination von Therapeutic Touch mit anderen Methoden und Therapien ist möglich und wird oft praktiziert. 

 

Hinweis:

Bei Therapeutic Touch handelt es sich nicht um eine Behandlung im ärztlichen Sinn, sondern um einen Energieaustausch zur Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. Deshalb ersetzen Anwendungen mit Therapeutic Touch nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.

 

Die einzelnen Schritte von TT

 

Zentrieren

Wir richten unsere Aufmerksamkeit nach innen und bringen somit Körper, Geist und Gefühle in einen ruhigen, konzentrierten Bewusstseinzustand.

 

Ausstreichen / Glätten

Beim Einschätzen des Energiefeldes wahrgenommene sensorische Hinweise werden "ausgestrichen" oder "geglättet". Mit dem Ausstreichen/Glätten wird das gesamte Feld ausgeglichen, die Energie bewegt (oder: ins Fließen gebracht) oder von Störungen befreit, die Turbulenzen im Feld verursachen können. Die Energien des Behandelten werden somit ausgeglichen, sowohl was Intensität als auch Qualität betrifft. 

 

Einschätzen des Energiefeldes / Assessment

Das Benutzen der Hände, aber auch all unserer anderen Sinne, um den Zustand des Energiefeldes festzustellen. Sensorische Hinweise können sowohl als Erkenntnisse als auch als Gefühle auftreten und werden von jeder Anwenderin unterschiedlich wahrgenommen. Beispiele für Sinneseindrücke, die auftreten können, beinhalten Wärme, Stagnation, Kühle, Blockaden, Stauungen, Ziehen, Druck, Kribbeln, und anderes.

 

Energieausgleich / Modulation

Der Prozess, bei dem die Intensität und Qualität der Energie durch den Einsatz von Imagination, Klang und Farben während der Phase der Energieharmonisierung beim Therapeutic Touch verändert wird. Dabei richtet die Heilerin ihr Augenmerk darauf, den Rhythmus, ein synchrones Ineinander fließen und die Harmonie auf allen Ebenen des Energieflusses wieder herzustellen. Hierzu können wir den Energiefluss verlangsamen, beruhigen oder abschwächen; oder auch anregen, beschleunigen, stärken oder stimulieren.

 

Evaluation: Erneute Einschätzung des Energiefeldes mit eventueller Dokumentation.

 

 

 

Therapeutic Touch Deutschland  | info@therapeutic-touch-deutschland.de